Neuland Hoher Fläming

Der Soziale Arbeit Mittelmark e.V. ist Projektträger für eine neue Initiative, die Personen begleiten, beraten und unterstützen wird, die sich mit dem Gedanken tragen „Neuland“ im Hohen Fläming zu betreten.

Das können Menschen sein, die wieder zurück in ihre alte Heimat kommen möchten oder Menschen, die auf der Suche nach einem neuen Lebensmittelpunkt im ländlichen Raum sind. Dafür wird es im Bahnhof Wiesenburg einen Anlaufpunkt geben.

Beraten wird dann zu allen Fragen die potentielle Zuzügler bewegt, wie Kitas, Schulen, Arbeit, ÖPNV, kulturelle und sportliche Angebote. Und natürlich wird bei der Quartierssuche unterstützt.

Ziel ist es vor allem den weichen Standortfaktor funktionierendes Miteinander zu stärken. Dafür möchte das Projektteam auch sehr gern für Einheimische da sein – für mögliche Ängste oder Konflikte mit den „Neulanderoberern“, aber auch um weitere Mitstreiter zur Unterstützung der Neuankömmlinge zu gewinnen.

Weitere Informationen auf der Internetseite: neuland-hoher-flaeming.de