Kinder von hinten

Geschichte des Vereins Teil22

30 Jahre Vereinsgeschichte in 30 Kurzbeiträgen
Durch Beschluss des Jugendhilfeausschusses PM wurde der Verein am 02.11.2016 anerkannter

Träger der Kinder- und Jugendhilfe

Jugendwohnhaus Beelitz-Heilstätten

Im Juni 2017 sind die ersten jungen Menschen ab 12 Jahren in die Jugendwohneinrichtung in Beelitz-Heilstätten eingezogen, die aufgrund ihrer Lebensgeschichte nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können und einen erhöhten pädagogischen Förderbedarf haben. Wir bieten den jungen Menschen einen Ort des Rückzugs und der Stabilisierung und begleiten in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.
Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten jungen Menschen aber auch deren Eltern zu befähigen, ihre seelischen, sozialen, emotionalen oder schulischen Beeinträchtigungen zu bewältigen.
2021 wurde für das Jugendwohnhaus eine neue Betriebserlaubnis mit einem neuen pädagogischen Konzept beantragt. Die Umsetzung der neuen Konzeption erfordert viel Hingabe, Liebe und Einsatzbereitschaft von unseren Mitarbeiter_innen.

Weitere Informationen sind unter https://jugendwohnhaus-beelitz.de/ zu finden.

Jugendwohnhaus

Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine im § 31 SGB VIII gesetzlich verankerte Leistung, die über das Jugendamt gewährt wird. Seit 2018 gehört sie ebenfalls zu den Arbeitsfeldern des Vereins und ist ein Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe.
Hierbei wird die Familie durch intensive Betreuung und Begleitung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und in Krisen von einer sozialpädagogischen Fachkraft unterstützt. Die Unterstützung richtet sich dabei immer an die gesamte Familie, die als ganzheitliches System betrachtet wird. Kinder und Jugendliche werden in ihrer Entwicklung gefördert, Eltern in ihren versorgenden und erzieherischen Kompetenzen gestärkt. Die Familienhilfe ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und verfolgt den Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Weitere Beiträge

Fachgespräch mit Innenminister Stübgen

Fachgespräch mit Innenminister Stübgen

Unser Hauptaugenmerk lag auf den Themen der Migration und Integration im Landkreis Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel. Wir haben die aktuelle Situation der MigrantInnen im Landkreis dargelegt und die Herausforderungen für eine erfolgreiche Integration erörtert.

Statement gegen Gewalt an Frauen

Statement gegen Gewalt an Frauen

Als gemeinnützige Organisation engagieren wir uns intensiv für geflüchtete Menschen. Beim SAM e.V. ist unsere Mission,...